DFV Nord Termine
  
Neofaschisten, Rassisten und Mitglieder rechter Organisationen sind bei allen genannten Veranstaltungen unerwünscht:

 

»Bombige« Weihnachten in Augsburg

Kategorie: Aktuell
Veröffentlicht: Montag, 26. Dezember 2016

Nie wieder Krieg! Nie wieder Faschismus!

Ein Bombenfund hat den Menschen in Augsburg das diesjährige Weihnachtsfest versaut. Damit die 1,8 Tonnen schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft werden konnte, mussten am Ersten Weihnachtstag rund 56.000 Menschen evakuiert werden. Die Entschärfung gelang, allerdings gab es auch Misstöne. Neofaschisten und ähnliche Hetzer nutzten die Tatsache, dass die Bombe während des durch Hitlerdeutschland entfesselten Krieges durch die britische Luftwaffe abgeworfen worden war für Geschichtsklitterung.

Weiterlesen ...

Verbandstag des DFV in Potsdam: Aufklärung tut Not!

Kategorie: Aktuell
Veröffentlicht: Montag, 06. Juni 2016

Klaus Hartmann, Verbandsvorsitzender seit 1988, steht auch weiterhin an der Spitze des Deutschen Freidenker-Verbands e.V. Hartmann wurde bei nur zwei  Enthaltungen von den Delegierten des am 4. und 5. Juni in Potsdam durchgeführten Verbandstags der Freidenker in seiner Funktion bestätigt. Zum stellvertretenden Vorsitzenden wählten die Delegierten Sebastian Bahlo, der bisher Referent für Internationale Solidarität des Verbandsvorstandes war. Der erst 34jährige Hesse Bahlo löst Eberhard Schinck ab, der sich aus gesundheitlichen Gründen nicht zur Wiederwahl gestellt hatte.

Weiterlesen ...

Lettland: SS-Aufmarsch erlaubt, Antifaschisten festgenommen

Kategorie: Aktuell
Veröffentlicht: Mittwoch, 16. März 2016

VVN-BdADie lettischen Behörden haben mehreren Vertretern der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BdA) die Einreise verweigert und sie festgenommen. Die deutschen Antifaschisten wollten sich an den Aktivitäten für den am heutigen Mittwoch geplanten Aufmarsch von Veteranen der Waffen-SS beteiligen. Dazu erklärt die Vorsitzende des Deutschen Freidenker-Verbands (DFV) Nord e. V., Angelika Scheer, mit großer Empörung:

Es ist unglaublich, dass Antifaschistinnen und Antifaschisten an der Einreise nach Lettland gehindert wurden und werden. Der DFV ist dem Antifaschismus genauso verpflichtet wie die VVN-BdA. Beiden Organisationen ist der Einsatz gegen Faschismus Verpflichtung. Daher gehören Aufmärsche zu Ehren der Waffen-SS egal wo verboten. Die Vorsitzende erklärt ihre Solidarität mit den bei der Einreise nach Lettland Abgewiesenen bzw. festgenommenen Antifaschistinnen und Antifaschisten.

Weiterlesen ...

Solidarität mit dem Widerstand in der Türkei!

Kategorie: Aktuell
Veröffentlicht: Samstag, 15. Juni 2013

Taksim-Platz, IstanbulSeit dem 27.Mai herrscht in der Türkei Aufruhr. Es begann mit Protesten gegen die geplante Abholzung von Bäumen im Gezipark in Istanbul, der vom religiös-konservativen Regime mit Gewalt beantwortet wurde und weitete sich danach zum Widerstand gegen das Regime von Ministerpräsident Erdogan aus. Die Menschen fordern demokratische Rechte und widersetzen sich der schleichenden Islamisierung der türkischen Gesellschaft. Das Erdogan-Regime instrumentalisiert die Religion politisch zur Festigung der Macht der konservativen Kräfte.

Weiterlesen ...

Leserbrief zum Artikel »Beschneidung bleibt straffrei« vom 6.9.2012 im »Neuen Deutschland«

Kategorie: Aktuell
Veröffentlicht: Freitag, 28. Dezember 2012

Wir haben in Deutschland Gesetze, die für alle Menschen gelten, dachte ich, und leben nicht in einer Bananenrepublik, wo Gesetze von Regierungsmitgliedern außer Kraft gesetzt werden können, wenn ihnen dies opportun erscheint. Genau dies tut nun aber der Berliner Justizsenator Thomas Heilmann (CDU). Da er seine Absicht öffentlich verkündet hat, selbst bei einer Anzeige würde nicht ermittelt werden, sollte dies als Anstiftung zur Strafvereitelung bewertet und somit als vermutliches Offizialdelikt von der Staatsanwaltschaft verfolgt werden müssen.

Helmuth Sturmhoebel, Vorsitzender der AG Jugendweihe Groß-Hamburg e.V. und Mitglied des DFV-Nord

Offener Brief des DFV Nord an alle Bundestagsabgeordneten

Kategorie: Aktuell
Veröffentlicht: Dienstag, 07. August 2012

Aus Anlass der Bestrebungen der Bundesregierung, durch eine »Extremismusklausel« eingetragenen Vereinen, die im »Verfassungsschutzbericht« genannt werden, die Gemeinnützigkeit zu entziehen, haben sich die norddeutschen Freidenker in einem Offenen Brief an die Abgeordneten des Deutschen Bundestags gewandt. Wir dokumentieren nachstehend den Wortlaut dieses Schreibens.

Weiterlesen ...

Für eine Kultur des realen Humanismus und der Vernunft - Freidenker tagten in Nürnberg

Kategorie: Aktuell
Veröffentlicht: Dienstag, 05. Juni 2012

Am Wochenende kamen die Delegierten der Landesverbände des Deutschen Freidenker-Verbandes zu ihrem Verbandstag in Nürnberg zusammen.

Der Verbandstag betonte die Notwendigkeit, der herrschenden Politik zur Zerstörung von Humanität und Vernunft mit weltanschaulicher Aufklärung entgegenzutreten. Die Freidenker folgen dabei der von Karl Marx formulierten Aufgabe einer „Philosophie im Dienste der Geschichte“, „nachdem die Heiligengestalt der menschlichen Selbstentfremdung entlarvt ist, die Selbstentfremdung in ihren unheiligen Gestalten zu entlarven.“

Weiterlesen ...

Sonnenwendfeier – nüchtern betrachtet

Kategorie: Aktuell
Veröffentlicht: Mittwoch, 07. Dezember 2011

Proletarische Tradition: Sonnenwendfeier der Naturfreunde 1920Zur Zeit des Nationalsozialismus wurden die altgermanischen Sonnenwendfeiern (besonders im Norden) wieder entdeckt und in die Ideologie von „Volk, Blut und Boden“ integriert. Durch die alten und neuen Nazis ist der Ruf der Sonnenwendfeiern bis heute beschädigt. Sie waren zuvor jedoch schon lange Bestandteil der Traditionen der Arbeiterbewegung und Teil ihrer Feierkultur. Daher sollten sich Freidenker, Naturfreunde  und andere der Arbeiterklasse verbundenen Vereine nicht von ihren  alten Traditionen abhalten lassen. Die Nazis haben viel geklaut, von der roten Fahne bis zu den umgetexteten  Arbeiterliedern, und manches andere mehr.  Neonazi-Gruppen, neuheidnische Sekten, Esoteriker und die pseudowissenschaftliche Astrologie machen sie sich zunutze, z. B. mit Walpurgisfeiern an den  Externsteinen.

Weiterlesen ...

Das ZDF wird zum Papamobil

Kategorie: Aktuell
Veröffentlicht: Sonntag, 31. Juli 2011

Sonderseite im Internet: papst.zdf.deDie gebührenfinanzierten öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten sind stolz darauf, »unabhängig« zu berichten, weil sie »nicht von Werbeeinnahmen abhängig« sind. Gerne kritisieren sie deshalb auch Regime, in denen eine unabhängige Berichterstattung nicht gewährleistet sei.

In diesem Jahr haben ARD und ZDF bereits mehrfach beweisen, wozu sie diese Unabhängigkeit befähigt. Ihre journalistische Kompetenz haben sie unter anderem bewiesen bei der stundenlangen Liveübertragung der »Hochzeit des Jahres« von William und Kate und bei der krampfhaft und erfolglos zum »Sommermärchen« hochstilisierten Frauen-Fussball-Weltmeisterschaft.

Weiterlesen ...