DFV Nord Termine
  
Neofaschisten, Rassisten und Mitglieder rechter Organisationen sind bei allen genannten Veranstaltungen unerwünscht:

 

»Marsch der Frauen« am 11. März in Lübeck

Kategorie: Schleswig-Holstein
Veröffentlicht: Samstag, 11. Februar 2017

Die Vorsitzende des DFV Nord, Angelika Scheer, begrüßt die geplante Demonstration drei Tage nach dem Internationalen Frauentag (8. März) in Lübeck. Die Demonstration wird von einem breiten Bündnis wie unter anderem verdi und DGB unterstützt. Der »Marsch der Frauen« beginnt am 11. März um 13 Uhr am Holstentor und führt über Holstenstraße und Königstraße zum Schrangen.

Weiterlesen ...

Abschied von Gerd Adolph

Kategorie: Schleswig-Holstein
Veröffentlicht: Freitag, 16. September 2016

Gerd AdolphAm 15. September nahmen Mitglieder des Deutschen Freidenker-Verbandes sowie Freundinnen und Freunde zahlreicher anderer Organisationen mit einer Trauerfeier in Kiel  Abschied von Gerd Adolph, der am 16. August verstorben war. Gerd Adolph war der langjährige Kassierer des DFV-Landesverbands Nord, bis es ihm sein Gesundheitszustand nicht mehr erlaubte, diese Tätigkeit weiter auszuführen.

Weiterlesen ...

Kompromiss im Landtag: Festverbot an »stillen Feiertagen« gelockert

Kategorie: Schleswig-Holstein
Veröffentlicht: Freitag, 22. Januar 2016

In Schleswig-Holstein wird das Sonn- und Feiertagsgesetz gelockert. Bereits ab dem kommenden November können Bürger des nördlichsten Bundeslandes an den beiden sogenannten »stillen Feiertagen« Totensonntag und Volkstrauertag abends in Diskotheken oder zu Konzerten gehen. Künftig gilt als »stille« Zeit an beiden Tagen nur noch der Zeitraum von 6 bis 20 Uhr. Bisher durften Läden, Discos und andere Vergnügungsstätten aus Rücksicht auf religiöse Begebenheiten sowie das Gedenken an die Toten an den »stillen Tagen« ab vier Uhr morgens nicht öffnen. Am Karfreitag bleiben von 2 Uhr morgens bis 2 Uhr des Folgetages öffentliche Veranstaltungen untersagt, die »nicht dem ernsten Charakter des Tages entsprechen«. Das Versammlungsverbot bleibt bestehen.

Weiterlesen ...

Militäreinsätze der Bundeswehr ohne Mandat

Kategorie: Schleswig-Holstein
Veröffentlicht: Freitag, 11. Dezember 2015

Die Landesvorsitzende des DFV Nord e.V., Angelika Scheer, hat in einem Schreiben an den schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Torsten Albig gegen dessen Unterstützung für den völkerrechtswidrigen Kriegseinsatz der Bundeswehr in Syrien protestiert. Wir dokumentieren das Schreiben nachstehend im Wortlaut:

Sehr geehrter Herr Ministerpräsident,

mit großem Befremden, nein besser Entsetzen, haben wir von dem Regierungsbeschluss und Bundestagsmandat für den Kriegseinsatz im Syrienkonflikt der Bundeswehr Kenntnis bekommen. Gegen diesen Kriegseinsatz protestieren wir auf das Schärfste.

Weiterlesen ...

Neue Landesverfassung für Schleswig-Holstein: Verantwortung vor Gott für alle?

Kategorie: Schleswig-Holstein
Veröffentlicht: Donnerstag, 24. April 2014

Ende des Laizismus in Schleswig-Holstein?In Schleswig-Holstein wird momentan an einer neuen Landesverfassung gebastelt. Der Verfassungsausschuss des Landtages befasst sich mit einer Reihe von Punkten, die noch einer Aufnahme in die neue Verfassung harren. Dazu gehört das Ansinnen, »die Verantwortung vor Gott« aufzunehmen. In etwa könnte ein Passus dann lauten, dass sich »die schleswig-holsteinischen Bürgerinnen und Bürger kraft ihrer verfassungsgebenden Gewalt in  Verantwortung vor Gott und den Menschen und auf Grundlage der unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechte« (Zitat aus LN 23./24.03.14) die Verfassung geben. Offenbar haben weite Teile der Fraktionen Wohlwollen signalisiert.

Weiterlesen ...

Ernst-Busch-Platz am Germaniahafen in Kiel eingeweiht

Kategorie: Schleswig-Holstein
Veröffentlicht: Sonntag, 11. September 2011

Ernst BuschNach langem Hin- und Hergezeter durch die »Reaktion« in der Kieler Ratsversammlung wurde der Antrag des Ortsbeirates Kiel-Gaarden, dem Platz am Germaniahafen den Namen Ernst-Busch-Platz zu geben, abgesegnet. Ernst Busch war gelernter Werkzeugmacher und arbeitete als Schlosser auf der Germaniawerft. Er setzte sich für die Rechte der Arbeiter ein, beteiligte sich am Kieler Matrosenaufstand, ließ sein SPD-Parteibuch umschreiben auf die USPD und war sein Leben lang Kämpfer gegen den Faschismus.

Weiterlesen ...

Die Wurzeln des Faschismus in Schleswig-Holstein

Kategorie: Schleswig-Holstein
Veröffentlicht: Freitag, 04. Juni 2010

Historisch gesehen lebten besonders germanische Stämme im Norden unseres heutigen Deutschlands. Die Germanen hatten ihre Götter und Götzen und ihre Kulte, die für sich gesehen heute keinen Schaden mehr anrichten. Aus dieser Zeit stammen die Findlinge, Runensteine, Langbetten, Hünengräber usw.

Weiterlesen ...

Nachlese zur Menschenkette am 24. April 2010

Kategorie: Schleswig-Holstein
Veröffentlicht: Samstag, 24. April 2010

Der Zeitpunkt für diese Aktion wurde bewusst kurz vor dem 24. Jahrestag der Reaktorkatastrophe in Tschernobyl gewählt. Es ging gegen die Atompolitik der schwarz-gelben Regierung und in Schleswig-Holstein gegen die Wiederinbetriebnahme der Atommeiler Brunsbüttel und Krümmel und den Ausstieg aus der Atomenergie überhaupt.

Weiterlesen ...

Lübeck: Sitzblockaden gegen den Nazi-Aufmarsch am 27. März

Kategorie: Schleswig-Holstein
Veröffentlicht: Samstag, 06. Februar 2010
Gegen NazisDas Bündnis »Wir können sie stoppen« kündigt friedliche Sitzblockaden gegen den bevorstehenden Nazi-Aufmarsch in der Lübecker Innenstadt an. In einer »Lübecker Erklärung« haben bereits 250 Unterzeichner  kundgetan, dass sie dieses Instrument des zivilen Ungehorsams nutzen  wollen, um den alljährlichen Nazi-Aufmarsch aufzuhalten. Die Parole »Nazis raus« reiche nicht, sagt Joachim Nolte vom Kirchenkreis Lübeck. Bisherige Blockaden seien oft nicht wirkungsvoll gewesen. Diesmal soll der  Aufmarsch der Nazis, die am 27. März durch die Innenstadt ziehen wollen,  durch »begrenzte kollektive und gewaltfreie Regelverletzungen« gestoppt  werden.

Weiterlesen ...