DFV Nord Termine
  
Neofaschisten, Rassisten und Mitglieder rechter Organisationen sind bei allen genannten Veranstaltungen unerwünscht:

 

Neues aus Kiel

Kategorie: Schleswig-Holstein Veröffentlicht: Freitag, 16. September 2005
Erfreuliche Nachrichten erreichten uns aus Kiel. Dort konnten neue Mitglieder für den Verband gewonnen werden, woraus sich  eine aktive Freidenkergruppe gegründet hat. Ziel ist es, regelmäßig stattfindende Freidenkertreffen durchzuführen und mit  kleinen gut vorbereiteten Veranstaltungen in die Öffentlichkeit zu treten. Mittelfristig ist die Gründung des Kreisverbandes Kiel  geplant. Ausfürrliche Informationen sind für den nächsten Rundbrief angekündigt, anbei eine Übersicht der bisher geplanten Aktivitäten: - Montag, 19. September 2005, 16.05 Uhr Offener Kanal Kiel
"Mit Gott haben wir nichts am Hut" Wiederholung der Ausstrahlung
eines Videos von Rolf Raabe über die Arbeit der Jugendweihegruppe
Kiel Nord.

- Samstag, 22. Oktober 2005, ab 13.00 Uhr, Gedenkstätte Neuengamme
Kieler Freidenker begleiten eine Gruppe jugendlicher Antifaschisten
von der "Folkebewaegelsen Mod Nazisme" aus Dänemark
bei einem Besuch der KZ-Gedenkstätte Neuengamme. Am Abend wird es in
der Jugendherberge Hamburg "Auf dem
Stintfang" eine Diskussionsrunde mit den Teilnehmern, unter ihnen
auch zwei Antifaschisten aus dem Dänischen Widerstand,
geben. Jugendliche aus Schleswig-Holstein und Hamburg im Alter von 12
bis 17 Jahren können an dieser Veranstaltung teilnehmen.

- Samstag, 29. Oktober 2005, um 10.00 bis 16.00 Uhr, Bürgertreff der
AWO, in Kiel, Beselerallee 55a.
Öffentliche Mitarbeiterfortbildung für
Jugendweihe-Gruppenleiter/innen. Thema: Gruppenpädagogik/unser
Selbstverständnis.
Leitung Diplompädagogin Doris Weinstein (weitere öffentl.
Fortbildungsveranstaltungen am 19. November und am 3.
Dezember). Veranstalter: AG Jugendweihe in Schleswig-Holstein e.V.,
unterstützt vom DFV, Gruppe Kiel.

- Samstag, 26. November 2005, um 14.00 Uhr, Bürgertreff der AWO, in
Kiel, Beselerallee 55a.
Freidenkertreff zum Thema "Was verstehen wir unter freiem Denken und
Freidenkertum?" Diskussionsgrundlage dafür ist die
"Berliner Erklärung".

Weitere Inormationen zu allen Veranstaltungen können per eMail oder
telefonisch anfordert werden.

Mehr Informationen und Kontakt unter:
www.freidenker-kiel.beep.de    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   Tel: 0431
39 79 920