DFV Nord Termine
  
Neofaschisten, Rassisten und Mitglieder rechter Organisationen sind bei allen genannten Veranstaltungen unerwünscht:

 

Vormerken: Bundesweites Freidenkertreffen im April 2013

Kategorie: Veranstaltungen Veröffentlicht: Mittwoch, 30. Mai 2012

HeideruhDer Deutsche Freidenker-Verband Nord e.V. möchte euch zu einem Wochenende der Begegnung von Freidenkern und Freunden nach Heideruh in der Nordheide, diese auch heute so wichtige Stätte der Begegnungen, einladen. Wir bitten euch um Verbreitung dieser Einladung in euren Landesverbänden.

Heideruh ist ein besonderer Ort: 1946 wurde diese Erholungsstätte von Antifaschisten und Antifaschistinnen für Kameradinnen und Kameraden und für Kinder, die Opfer des Faschismus waren, aufgebaut. Angehörige, Hinterbliebene und Freunde haben nach den grausamen Jahren der faschistischen Diktatur in unzähligen freiwilligen Stunden Arbeit und materiellen Opfern ein Heim geschaffen, in dem sie Kraft schöpfen konnten für ihre Arbeit für eine gerechtere Gesellschaft. Bis heute ist Heideruh vor allem ein Ort der Erholung und Begegnung für Antifaschisten und Antifaschistinnen – seit 1989 aus Ost und West.

Das Haus ist für das Wochenende vom 26. bis 28. April 2013 für uns reserviert.  Anmeldungen an den DFV Nord sind ab sofort möglich (Anmeldeschluss 30. November 2012). Der Preis pro Person (Vollverpflegung) von Freitagabend bis Sonntagmittag kostet einschließlich Kaffee und Kuchen am Sonnabend nachmittags  93 €. Wer nur teilweise teilnehmen möchte oder kann, erfährt die Kosten auf Anfrage beim DFV Nord. Wünsche für Einzelzimmer können geäußert werden, sind aber keine Garantie. Die antifaschistische Tagungsstätte ist auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Inhaltlich gibt es Raum für ausführlichen Erfahrungsaustausch unter uns Freidenker/-innen und Freund/-innen, wir erfahren etwas über die Geschichte und die gegenwärtige Situation von Heideruh. Weiter ein Waldspaziergang zum Brunsberg, Besuch der KZ-Gedenkstätte Bergen-Belsen, Besuch des  Ernst Thälmann Hauses (Hamburg-Eppendorf), Stätten des Widerstands auf dem Ohlsdorfer Friedhof in Hamburg und ein bereits gesicherter Vortrag des Literaturwissenschaftlers  Dr. Wolfgang Beutin zum Thema „Grundprinzip von Deschners Kirchenkritik“ sind Angebote für alle Teilnehmer/-innen. Vorstellbar ist, dass der Spaziergang zum Brunsberg am Sonntag vormittags stattfindet. Wer sich anmeldet, sollte auch möglichst Teilnahmewünsche für die Angebote machen. Der Vortrag wird am Sonnabend um 19. 00 Uhr (nach dem Abendbrot) stattfinden. Im Anschluss bleibt dann noch Zeit für Gespräche bei Kaffee, Tee, Säften, Wein, Bier, ...... 

Wer vor oder nach dem Wochenende noch in Heideruh sein möchte, sollte das auch mitteilen.