DFV Nord Termine
  
Neofaschisten, Rassisten und Mitglieder rechter Organisationen sind bei allen genannten Veranstaltungen unerwünscht:

 

Aus dem Landesverband Nord

Kategorie: DFV Nord Veröffentlicht: Donnerstag, 28. August 2014

Deutscher Freidenker-VerbandDer nachstehende Beitrag sollte eigentlich - wie üblich - im aktuellen Rundbrief des DFV-Landesverbandes Nord erscheinen. Durch ein Versehen passierte das nicht, so dass wir ihn auf diesem Wege nachreichen. Die übrigen Artikel des Rundbriefs Nr. 3/2014 findet Ihr hier.

Mehrere Aktivitäten haben seit der letzten Ausgabe des Rundbriefs stattgefunden. Traditionell haben wir am 1. Mai mit einem Informationsstand in Hamburg an der Kundgebung des DGB teilgenommen. Zahlreiche Mitglieder unseres Landesverbands waren bei Demonstrationen und Kundgebungen an unterschiedlichen Orten dabei.


Zwei Tage später fand wie alljährlich am 3. Mai das Gedenken an die Cap-Arcona-Katastrophe in Neustadt-Pelzerhaken in der Lübecker Bucht statt. Drei Mitglieder unseres Vorstands waren dabei und haben ein Blumengebinde niedergelegt.

Bereits im April fand unsere diesjährige Exkursion statt. Diesmal ging es nach Quedlinburg (Bericht siehe in dieser Ausgabe).

Im Juni fand unsere 2. Vorstandssitzung statt. Der Tagungsort war Bremen. Vor der Sitzung machten wir einen Rundgang zum Thema „Stolpersteine“ unter der Leitung von Raimund Gaebelein. Eingeladen waren gezielt die Mitglieder und Freundinnen und Freunde aus den naheliegenden  Regionen neben Bremen und Bremerhaven (Bericht siehe diese Ausgabe).

Am 17. Juni veranstaltete der Ortsverband Hamburg in Kooperation mit dem Jungerwachsenentreff „Jetzt“ in Hamburg-Steilshoop mit dem Leiter des Beschäftigungsträgers Dr. Martin Kersting einen Vortrag zum Thema 1. Weltkrieg. Dr. Martin Kersting ist Historiker und war Referent an diesem Abend.

Am 3. August wurde unser Verbandsvorsitzender Klaus Hartmann (Offenbach) 60 Jahre alt. Wir möchten es nicht versäumen ihm auch auf diesem Wege nachträglich herzlich zu gratulieren und ihm für die viele aktive Arbeit als Verbandsvorsitzender zu danken. Persönlich wünschen wir ihm Gesundheit und  Kraft für die weiteren Aufgaben.  

Unsere nächsten Vorhaben bzw. Aktivitäten liegen nur wenige Tage bei Erscheinen dieses Rundbriefs vor uns:
Am 6. September die zentrale Konferenz des Verbandsvorstands in Berlin (siehe Titelseite) und eine Woche später findet unser Wochenendseminar im Wohn- und Ferienheim Heideruh (12. bis 14. September)  zum Thema „Freidenker und Religion“ statt. Wer sich doch noch für Berlin entscheidet ist herzlich willkommen. Wer sich noch kurzfristig für das Wochenendseminar entscheidet, melde sich umgehend unter 040 63162 bei mir, damit die Zimmerfrage geklärt werden kann.

Um unsere Arbeit in guter Qualität und dauerhaft fortsetzen zu können, brauchen wir noch mehr Mitglieder und Spender/innen. Eintrittsformulare sind auf der Homepage des DFV Nord zu finden, bzw. werden auf Wunsch von uns zugeschickt. Auch freut sich die Redaktion und der Vorstand über Beiträge für den Rundbrief. Das können Artikel oder auch Leserbriefe sein.

Angelika Scheer