DFV Nord Termine
0000-00-00   Item Title of Your event
Neofaschisten, Rassisten und Mitglieder rechter Organisationen sind bei allen genannten Veranstaltungen unerwünscht: 0000-00-00 00:00

 

Luthers größter Irrtum

Kategorie: Literatur
Veröffentlicht: Sonntag, 16. April 2017

Rundbrief Nr. 2/2017Fünfhundert Jahre nach dem Thesenanschlag fordert Delius den Reformator zum Zwiegespräch und trinkt ein paar Biere mit ihm. Er stellt ihm eine unerhörte Frage: Warum nur hat Luther die Erbsünde, diesen morschen Grundpfeiler des Christentums, unangetastet gelassen? Wohin hätte die Reformation geführt, wäre Luther nicht blind seinem Lehrmeister Augustinus gefolgt, der die Heilige Schrift falsch übersetzte und die frohe Botschaft in eine drohende verwandelte?

Weiterlesen ...

Zum 540. Geburtstag und 470. Todestag von Nikolaus Kopernikus

Kategorie: Literatur
Veröffentlicht: Freitag, 28. Dezember 2012

Nikolaus KopernikusNach dem Weltbild des Ptolemäus’ (geb. schätzungsweise um 100 nach unserer Zeitrechnung, gest. etwa 180 n. u. Z.) war die Erde eine Scheibe, die im Mittelpunkt des Universums steht. Dieses Weltbild sollte nicht bezweifelt werden, da es der Lehre der Kirche entsprach. Doch Kopernikus stürzte dieses Weltbild.

Nikolaus Kopernikus wurde am 19. Februar 1473 in Thorn an der Weichsel (heute polnisch Torun) als Sohn deutschstämmiger Einwanderer geboren. Die Eltern verstarben früh. Sein Onkel, ein gewisser Lukas Watzelrode, Bischof, nahm sich des verwaisten Jungen an. Nikolaus studierte in Krakau Theologie, doch die Mathematik und Astronomie interessierten ihn mehr als Glaubensfragen. Er war an verschiedenen italienischen Universitäten und kehrte  als  humanistischer Gelehrter nach Frauenburg (heute polnisch Frombork) zurück.

Weiterlesen ...

Neue Bücher vom Alibri-Verlag

Kategorie: Literatur
Veröffentlicht: Mittwoch, 06. Oktober 2010

Die Frankfurter Buchmesse hat begonnen, und das heißt: neue Bücher, Veranstaltungen und Lesungen... Zum Beispiel:


Religion als biologisches Phänomen

Religion kann definiert werden als eine Strategie, sich mit unredlichen Argumenten Vorteile zu verschaffen - das ist keine Polemik, sondern Andreas Kilians Fazit seiner Untersuchung von Religion aus soziobiologischer Perspektive. Wer mehr über eines der spannendsten religionskritischen Bücher der letzten Jahre wissen will, findet weitere Informationen unter...

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit

Weiterlesen ...

Literatur-Tipp

Kategorie: Literatur
Veröffentlicht: Samstag, 06. Februar 2010
Heinz Jürgen Schneider: Tod in der Scheune
224 Seiten, kartoniert, € [D] 9,90
ISBN 978-3-8042-1291-6
Verlag Boyens, September 2009, lieferbar

Im September 1931 wird an der Westküste Schleswig-Holsteins eine Bauerntochter erhängt in einer Scheune aufgefunden. Walerjan Smucek, ein junger polnischer Erntehelfer vom benachbarten Gut, kauert völlig verstört bei der Leiche und legt ein Geständnis ab. Der „Scheunenmord“ bewegt die ganze Gegend. Viele warten auf einen schnellen, kurzen Prozess und die Todesstrafe – die Sache scheint ja klar. Da die Familie der Toten aus der schwarzbraunen „Landvolkbewegung“ stammt, erreicht der Fall zudem eine politische Brisanz: Der Bruder, ein SA-Mann, fordert am Grab „Deutsche Sühne“.

Weiterlesen ...

Nikolaus Brauns / Dimitri Tsalos (Hg.): Naher und Mittlerer Osten. Krieg - Besatzung - Widerstand

Kategorie: Literatur
Veröffentlicht: Mittwoch, 08. August 2007
Die anhaltenden Besatzungen in Afghanistan, Irak und Palästina, die Zerstörung Südlibanons im Sommer 2006, der drohende Krieg gegen Iran: Der Nahe und Mittlere Osten bleiben einer permanenten imperialistischen Aggression ausgesetzt. Die Bevölkerungen dieser Region durchleben die Qual von Krieg und Besatzung. Mit völkerrechtswidrigen Kriegen und politischen und wirtschaftlichen Interventionen versuchen die USA, die EU und Deutschland in diesem geopolitisch zentralen Raum ihre Machtinteressen durchzusetzen. Die westlichen Medienkartelle berichten nicht über Ursachen und Folgen von Krieg und Widerstand, sondern verschweigen und manipulieren: Die ökonomischen und machtpolitischen Interessen der USA und der EU-Staaten sowie deren blutigen Resultate werden ausgeblendet; stattdessen wird das
eurozentrische Bild »fortschrittlich-demokratischer« Militärinterventionen gegen „barbarische" arabische Gesellschaftsstrukturen gepflegt. Im Umkehrschluss wird jegliche arabische Opposition gegen Krieg und Vernichtung in den Bereich eines „fanatischen" oder „islamistischen" "Terrorismus gerückt. Alternative Informationen sind schwer zu bekommen.

Weiterlesen ...

Erinnerungen eines deutsch-israelischen Kommunisten

Kategorie: Literatur
Veröffentlicht: Mittwoch, 08. August 2007
Hans Lebrecht
Hans Lebrecht
Langjährigen Lesern von „Neues Deutschland“ und „Unsere Zeit“ wird der Name Hans Lebrecht etwas sagen: Jahrzehntelang war er deren Israel-Korrespondent. Hamburger Leser wissen vielleicht auch, dass Hans Lebrecht der Schwager der Künstlerin und aktiven Antifaschistin Esther Bejarano ist. In diesem Jahr sind im Verlag Klemm & Oelschläger die Lebenserinnerungen  von Hans Lebrecht erschienen. Eine lohnende Lektüre für alle, die sich intensiver mit dem israelisch-palästinensischen Konflikt intensiver beschäftigen oder sich dafür interessieren.

Weiterlesen ...

60 Jahre Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes

Kategorie: Literatur
Veröffentlicht: Mittwoch, 08. August 2007
Vor 60 Jahren wurde die VVN gegründet. Aus diesem Anlass erschien im Eigenverlag ein Lesebuch zur Geschichte und Gegenwart der 1971 zum Bund der Antifaschisten erweiterten Organisation. In seinem Grußwort schreibt Kurt Goldstein, Ehrenvorsitzender der VVN-BdA und Ehrenpräsident des Internationalen Auschwitz-Komitees: „Auch am 60.Jahrestag der Gründung unserer Organisation liegt die Erfüllung unseres Schwures von Buchenwald noch immer vor uns.

Weiterlesen ...